Stromverbrauch Waschmaschine

By | 4. Juli 2013
Waschmaschinen Stromverbrauch und Stromkosten berechnen: ■ Stromverbrauchsrechner Waschmaschine

Stromverbrauch WaschmaschineDer Stromverbrauch einer Waschmaschine liegt bei kleinen Maschinen mit einem Fassungsvermögen von 5 kg, bei einer 40-°C-Wäsche im Durchschnitt bei 0,6 kWh. Bei großen Waschmaschinen mit 10 kg Fassungsvermögen liegt der Stromverbrauch bei etwa 1 kWh. Wer gern seine Sachen bei 60 °C wäscht, muss bei kleinen Waschmaschinen mit einem Verbrauch von rund 0,75 kWh rechen und bei 10 kg Waschmaschinen mit 1,15 kWh.

Die Waschmaschine gehört zu den Geräten in einem Haushalt, welches viel und oft genutzt wird. Der Stromverbrauch einer Waschmaschine fällt aus diesem Grund schon weitaus höher aus, wie von weniger genutzten Haushaltsgeräten. Um nun effektiv Strom sparen zu können, sollte die Waschmaschine auf keinen Fall zu alt sein und zudem entsprechend beladen werden. In dem nun folgenden Stromverbrauchsrechner ist es möglich den Jahresverbrauch, je nach Watt und Laufzeit der Waschmaschine zu berechnen. So kann man sich schnell einen Überblick über die zu erwartenden Stromkosten in der Stromjahresendabrechnung machen.


Stromverbrauch Waschmaschine berechnen
Strompreis €/kWh
Verbrauch im Betrieb Watt
Verbrauch im Standby Watt
Laufzeit Stunden/
Standbyzeit Stunden/Woche
Vom Stromnetz getrennt 0 Std/Woche
Stromverbrauch im Jahr 111 kWh/Jahr
Stromkosten im Jahr 19 €/Jahr

Stromverbrauch Waschmaschine – darauf kommt es an

Der Stromverbrauch einer Waschmaschine wird durch mehrere Faktoren bestimmt. In erster Linie spielt das Alter des Gerätes eine wichtige Rolle. Die Waschmaschinen der letzten Jahre arbeiten mit einer hohen Energieeffizienz. An Strom bei dem Waschen verbraucht am wenigsten eine Waschmaschine mit der Energieklasse A+++. Vor einigen Jahren wurden energiehungrige Waschmaschinen mit einem B gekennzeichnet. Dies wurde jedoch geändert und das B mit dem Hinweis A ohne Plus ausgetauscht. Des Weiteren muss der Stromverbrauch einer Waschmaschine pro Waschgang betrachtet werden. Nicht jeder Waschgang benötigt gleich viel Strom und nicht jede Waschladung ist vorteilhaft. So ist der Stromverbrauch einer Waschmaschine pro Waschgang niedriger, wenn beispielsweise nur bei 40 Grad, statt bei 60 Grad gewaschen wird. Zusätzlich ist Strom sparen möglich, wenn die Trommel immer voll beladen wird und falls vorhanden die Spartaste der Waschmaschine bei jedem Waschgang gedrückt wird. Ein weiterer Stromspartipp ist es die Waschmaschine an einen Warmwasseranschluss anzuschließen. Denn gerade bei dem erwärmen des Wasser verbraucht die Waschmaschine ordentlich Strom.

Sind günstige Waschmaschinen wirklich günstiger?

In der Regel beginnt das Strom sparen schon beim Kauf einer neuen Waschmaschine. Unabhängig vom Stromverbrauch einer Waschmaschine pro Waschgang zählt hierbei auch der Anschaffungspreis. Wird nun der Verbrauch bei dem Kauf einer neuen Waschmaschine außer Acht gelassen, hat man bei der Anschaffung zwar Geld gespart. Die Betriebskosten hingegen sind jedoch bei einer geschätzten Nutzung von mindestens 10 Jahren deutlich höher, als die Differenz – welche bei einem Neukauf eingespart wurde. Diese Differenz fällt teilweise sogar so hoch aus, dass selbst bei einer älteren geschenkten Waschmaschine der Wasser – und Stromverbrauch höher ausfällt, als der Preis für eine neue energieeffiziente Waschmaschine.