Stromverbrauch Nachtspeicherheizung

By | 5. Juli 2013
Nachtspeicherheizung Stromverbrauch + Kosten berechnen: ■ Stromverbrauchsrechner Nachtspeicherheizung

Stromverbrauch NachtspeicherheizungDer Stromverbrauch einer Nachtspeicherheizung liegt im Durchschnitt bei etwa 2.500 Watt. Kann jedoch je nach Größe des Raumes und somit der Größe der Nachtspeicherheizung variieren. Ausgegangen wurde hier von einem 20-m²-Raum, der zu beheizen ist. Die Nachtspeicherheizung ist eine Form der elektrischen Heizung, bei der Speicherelemente (spezielle Steine) mittels elektrischer Heizdrähte den Strom in Wärme umwandeln, sie speichern und langsam wieder abgeben. Die Erwärmung der Speichersteine erfolgt mittels Nachtstrom in der Zeit von 22 bis 6 Uhr. Da der Stromverbrauch der Nachtspeicherheizung ziemlich hoch ist, gilt für den Nachtstrom ein besonderer Tarif, um Strom zu sparen.

Stromverbrauch Nachtspeicherheizung berechnen

In dem nun folgenden Stromverbrauchsrechner kann sich jeder den Stromjahresverbrauch seiner Nachtspeicherheizung berechnen.


Stromverbrauch Nachtspeicherheizung berechnen
Strompreis €/kWh
Verbrauch im Betrieb Watt
Verbrauch im Standby Watt
Laufzeit Stunden/
Standbyzeit Stunden/Woche
Vom Stromnetz getrennt 0 Std/Woche
Stromverbrauch im Jahr 111 kWh/Jahr
Stromkosten im Jahr 19 €/Jahr

Stromverbrauch Nachtspeicherheizung senken

Strom sparen mit einer Nachtspeicherheizung ist nicht einfach, da die Heizung im Vergleich zu neueren Heizsystemen wenig effizient arbeitet. Trotzdem können Sie den Stromverbrauch der Nachtspeicherheizung senken, indem Sie einiges beachten. Nachtspeicherheizungen sind träge. Im automatischen Betrieb schalten sie sich dann ein, wenn ein Sensor eine niedrige Außentemperatur signalisiert. Das geschieht auch dann, wenn nur 1 oder 2 kalte Tage kommen. Im manuellen Betrieb dagegen können Sie Strom sparen, weil die Heizung aus bleibt, bis Sie selbst sie einschalten. Um Strom zu sparen, sollte der Regler nicht ständig auf Maximum gestellt sein. Das erhöht den Stromverbrauch der Nachtspeicherheizung unnötig. Besser ist es, die Heizung auf niedriger Stufe laufenzulassen.

Andere Möglichkeiten zum Strom sparen

Am besten ist regelmäßiges Lüften. Frische Außenluft enthält mehr Feuchtigkeit und fühlt sich dadurch wärmer an. Gleichzeitig wird dadurch der Schimmelbildung vorgebeugt. Falls es sich bei der Nachtspeicherheizung um einzelne Zimmeröfen handelt, sollte immer ein Gefäß mit Wasser auf dem Heizkörper stehen. Dadurch erhöht sich die Luftfeuchtigkeit und das subjektive Wärmeempfinden. Falls Sie vereisen, sollten Sie nicht die Heizung ausschalten, um den Stromverbrauch der Nachtspeicherheizung zu senken. Besser ist es, die Heizung auf niedriger Stufe laufen zu lassen. Ist die Wohnung erst einmal ausgekühlt, benötigen Sie sehr viel Energie und Zeit, um sie wieder warm zu bekommen. Übrigens ist es meist nicht möglich, bei einer Nachtspeicherheizung den Anbieter zu wechseln. Nur wenige bieten die speziellen Nachtstromtarife.

Kommentare

  1. […] Stromverbrauch Nachtspeicherheizung berechnenDer Stromverbrauch einer Nachtspeicherheizung liegt im Durchschnitt bei 2.500 Watt. Deshalb lohnt hier nur Nachtstrom. Berechnen sie hier den StromverbrauchBesuchen Sie die Website […]